Zum Inhalt Zur Navigation
Startseite | English | Inhaltsverzeichnis | Kontakt | Impressum | Schriftgröße: A A A

Umsetzung des IBP Elbeästuar (Stand März 2015)

Der IBP Elbeästuar wurde Anfang 2012 fertiggestellt. Rund 100 Maßnahmen befinden sich bereits in der laufenden Umsetzung oder Planung, etwa 20 sind fertiggestellt.

Die Maßnahmen reichen von der Wiederherstellung des Tideeinflusses etwa in Kreetsand und Borghorst über Maßnahmen zur Optimierung des Wasserhaushalts zwecks Verbesserung der Lebensbedingungen für Wiesenvögel in Kehdingen, von Projekten zur Uferstukturaufwertung (Deckwerksrückbauten) bis hin zur Schaffung von Feuchtwiesen (Wittenbergen).

Auch Maßnahmen zur Förderung des Schierlings-Wasserfenchels werden in allen drei Ländern realisiert.

Weitere Beispiele sind ebenso die Prüfung des technischen Stands der Fischschutzanlagen an den Wasserentnahmestellen wie das umfängliche Fintenmonitoring.

Hervorzuheben sind auch die vielen kreativen Umsetzungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Die Zusammenarbeit der IBP-Partner wurde fortgesetzt. Im Rahmen verschiedener Prozesse (KLIMZUG-Nord, Dialogprozess Tideelbe) wurden weitere Akteure in den Dialog einbezogen.

Eine Übersicht über die Umsetzung aller Maßnahmen geben Ihnen folgende Dokumente (Stand März 2015):

 

Naturschutz-Netzwerk NATURA 2000
Freie und Hansestadt Hamburg Niedersachsen Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz Schleswig-Holstein Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Hamburg Port Authority
-
-